Übersicht

Die einfachsten Einpresseinsätze bestehen in der Regel aus einem Innengewinde mit einer Diamanträndelung am Außendurchmesser. Ein kurzer Abschnitt bleibt dabei glatt. Über die Länge des Rändels verläuft ein Teilschlitz, der eine gewisse elastische Biegung nach innen ermöglicht. Ein Flansch an der Kopfseite kann die Auszugskraft erheblich verbessern. Geradlinige Rändelungen können dazu beitragen, das Ausdrehen zu verhindern. Ein Sechskantkörper mit einfachem Widerhakenprofil ermöglicht es, auf Schlitz und Rändel zu verzichten. Dadurch lässt sich das Werkzeug mit begrenztem Aufwand herausdrehen und herausziehen, ohne dass ein Risiko besteht, dass es abbricht oder sich verbiegt. Messing hat sich aufgrund seiner Wärmeleitfähigkeit als Werkstoff etabliert, bleifreies Aluminium hingegen ermöglicht leichte Teile, ohne dass dabei Kompromisse eingegangen werden müssen. Der Sechskantkörpereinsatz kann aus rostfreiem Stahl hergestellt werden, allerdings ist dieses Material so steif, dass es für geschlitzte Einsätze normalerweise nicht infrage kommt.

Installation

Einpresseinsätze (manchmal auch kaltgepresste Einsätze genannt) sind für den Einbau in ein Kunststoffteil nach der Formgebung ohne zusätzliche Wärmezufuhr gedacht, wodurch der Kunststoff unter großen Einbaukräften anfälliger für Risse wird. Da sich Einpresseinsätze vollständig auf die Presspassung verlassen, um Auszieh- und Ausdrehresistenz zu gewährleisten, muss der äußere Rändeldurchmesser immer noch größer sein als der Lochdurchmesser. Das geschlitzte Design erreicht dies, indem es dem gerändelten Abschnitt erlaubt, sich leicht nach innen zu biegen, wenn das Teil in das Loch gedrückt wird, wodurch die Spannung im Kunststoff reduziert wird. Wenn eine Schraube in das Gewinde des Einsatzes eingreift, wird der Zylinder in seinen ursprünglichen Durchmesser zurückgedrückt, wodurch die Rändel in die Wände des Kunststofflochs versenkt werden. Dies ist zwar nicht so sicher wie ein warm eingepreßter oder eingegossener Einsatz, aber eine schnelle und einfache Lösung, bei der auf große Investitionen in Installationsausrüstung und Werkzeuge verzichtet werden kann.

Cross-section schematic of two geometry variations of press-in threaded inserts for plastic
Animation des Einpressvorgangs für Gewindeeinsätze.

Anwendung

Im Armaturenbrett eines Autos bilden eine Vielzahl von Kunststoffen, Verbundwerkstoffen und Schaltkreisen die Fahrzeugelektronik, die es dem Fahrer ermöglicht, mit der Stereoanlage, der Klimaanlage und vielen anderen Systemen zu kommunizieren. Da viele dieser Komponenten nicht stärker beansprucht werden als beim Drücken eines Knopfes, können Einpresseinsätze aus leichtem Aluminium verwendet werden, um Knöpfe und Displays an strukturellen Rahmen zu befestigen. Ein Bildschirm kann mit Metallgewinden an einen inneren Verbundrahmen geschraubt und mit einem Kunststoffgehäuse abgedeckt werden, das sich an verschiedenen Stellen desselben Rahmens befestigen lässt, wodurch ein stilvolles, robustes Konsolendesign entsteht.

A simplified composite frame for electronics highlighted within the dashboard assembly of a car
Die Mittelkonsole eines Fahrzeugs besteht in der Regel aus einem starren Rahmen mit leichten Oberflächenmaterialien.
Press-in threaded inserts with slit used to fasten a display screen to a composite frame
Einpress-Gewindeeinsätze ermöglichen die sichere Befestigung von elektrischen und optischen Komponenten an einem Verbundrahmen.

Alternative Lösungen

Einpress-Aluminiumeinsätze können zwar Probleme bei der Montage elektronischer Komponenten auf Kunststoff- oder Verbundwerkstoffstrukturen lösen, sie bestehen aber immer noch aus Metall, was das Gewicht der Konstruktion erhöht. Üblicherweise werden kundenspezifische Clips oder Halterungen verwendet, um das Gewicht weiter zu reduzieren, insbesondere bei der geringen Belastung, die durch die Anwendung entsteht. Dennoch können Einpress-Einsätze für zukünftige Instandhaltungsarbeiten nützlich sein, da die Metallgewinde eine zuverlässigere Verbindung bieten, die immer noch zuverlässig demontiert und wieder montiert werden kann.

Relevante Produkte von PEM:

In unserer Produktsuche finden Sie Merkmale und Materialoptionen für Einpress-Einsätze:

Weitere Einbau- und Leistungsdaten zu Einpresseinsätzen finden Sie im SI® Katalog.

Need something?
Try our new Product Finder tool.

Have a project?

Let’s get started.

Talk to us about creating a custom part, tool or process. We are equipped to help you to take on and solve your biggest engineering challenges.

Talk to us about creating a custom part, tool or process. We are equipped to help you to take on and solve your biggest engineering challenges.

View Our Engineering Guides

Have a question?

Talk to an Engineer.

See what’s possible.

Connect with a PEM® engineering expert today and discover a reliable, cost-effective fastening solution for your challenging applications.

Or Call Us: 1-800-342-5736

Suche

Wonach Suchen Sie?

Sie können unsere Website auf verschiedene Weise durchsuchen. Sie können nach Bestands- oder Produktspezifikationen suchen, indem Sie die vollständige Teilenummer oder einen Teil der Teilenummer verwenden. Sie müssen nicht einmal die Wörter "Inventar" oder "Produktspezifikationen" eingeben.
Beispiele für die Eingabe:
Vollständige oder teilweise Teilenummer: “S-632-1ZI”, “CLS 632” Typ: “CLS”, “FH”, “SO” Inhalt der Website: “Einpressmutter” oder “PEM bolzen”